Dienstag, 15. September 2015

*Lesestoff* Der Nachtwandler

Huhu!!
 
Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek
 
 



Was war denn das???
 
Also so ein komisches und verwirrendes  Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen!
 
Zuerst einmal: ich verschlinge in der Regel die Fitzek Bücher und finde sie vom Schreibstil immer klasse zu lesen, spannend, mitreißend. Man kann sie nicht aus der Hand legen und ist völlig gebannt und in die Story vertieft.
 
Nicht so hier.
 
Ich habe immer noch das Gefühl das ganze Geschichte nicht verstanden zu haben.
Wann schläft er? Wann ist er wach? Wann wandelt er Schlaf?
Alles zu undurchsichtig.
Zudem kommt irgendwie gar keine Spannung auf, obwohl das Thema an sich sicher viel Möglichkeit bietet um eine spannende, packende Geschichte zu erzählen.
 
Ich habe das Buch in mehreren Etappen gelesen weil es mich nicht mitgenommen hat. Allerdings wollte ich es dann doch zu Ende bringen um irgendwie den "Sinn" verstehen...hat nicht geklappt!
 
So ein an den Haaren herbei gezogenes Ende, zudem völlig fern der Realität (nicht mal im Traum würde ich auf so ein Ende kommen).
 
Na ja, ich mag den Fitzek und lese weiterhin gerne seine Bücher. Dieses wird aber sicher kein zweites Mal gelesen.
 
Liebe Grüße, Verena  
 
 
 
 
 
 
 
 


Samstag, 5. September 2015

Österreich ♥

Huhu!
 
Sooo, der Alltag hat uns zurück, die Schule hat schon wieder begonnen und die Arbeit (leider) auch.
 
Zeit um von unserem Österreichurlaub zu berichten!
 
Wir waren dieses Jahr in Saalbach-Hinterglemm (Österreich).
Zum ersten Mal in einem Hotel!!!
Bisher hat es uns immer zu Ferienwohnungen hingezogen.
 
Allerdings war dieses Hotel mit Bauernhof der absolute Glücksgriff!
 
Familiär geführt, super nettes Personal, klasse Essen, in einem wunderschönen Ort der besser nicht liegen könnte, liebe Tiere, Ponys zum liebhaben, sehr nette Kinderbetreuung.
 
Es war rundum perfekt!
 
Seht selbst...
 
♥♥♥
 
Das Hotel Oberschwarzach
 



 
 
der Reitplatz
 
 
die hauseigenen Pferde auf der Koppel
 
 
Ausblick von unserem Balkon am ersten Abend
 
Ich, als Emsländer der Berge von Natur aus ja mal gar nicht kennt, konnte von den Bergen und der Aussicht gar nicht genug bekommen!!
 
 
Unsere erste Bergfahrt auf den Zwölferkogel
 
 
 
 
hoch...
 
 
...höher...
 
 
...noch höher...
 
 
...auf der Mittelstation umsteigen...
 
 
...und dann war das Gipfelkreuz in den Wolken.
 
 
der Gipfelspielplatz
 
 
Versuch etwas zu erkennen
 
 
 
 
Neuer Berg, neuer Tag.
 
der Reiterkogel
 
 
Wir haben die Berg Kodok Erlebnistour gemacht. Man musste einige Stationen abarbeiten und Hindernisse meistern. Wirklich klasse und diesmal mit Sonne!
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Danach nochmal hoch auf den Zwölferkogel und den Blick ohne Wolken genießen!
 
 
 
 
Abends gabs dann eine Falkenwanderung mit Würstchen grillen
 
 
 
 
 
 Und schon wieder ein Berg!
 
Diesmal der Kohlmaiskopf. Inzwischen sind wir richtige Bergbahnprofis ;-)
Dort haben wir die Montelinotour gemacht.
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wieder am Hotel angekommen gabs eine Kutschfahrt.
 
 
 

 An unserem letzten Tag sind wir in den Talschluss gefahren. Dort gibt es die Golden Gate Bridge der Alpen und einen Schnitzpark. Greta hat sich dort einen eigenen Wanderstock geschnitzt.




 
 
 















 Gegen Mittag hatte Greta noch eine Reitstunde ♥
 



 



 
 
 Am letzten Abend sind dann nochmal alle auf die hauseigene Alm gewandert. Die Kinder durften hoch reiten und dort dann Kühe melken.
 
 

 

 





 




 




Am nächsten Tag war dann Heimreise.
 
Ein wunderschöner Urlaub!! Und ich vermisse die Berge jetzt schon. Wir kommen sicher wieder ♥
 
 
Liebe Grüße, Verena 

Giethoorn ♥

Huhu... ...letzte Woche haben wie einen kleinen Ausflug nach Holland ins bezaubernde Giethoorn gemacht ♥. Schon lange wollte ich do...